Unsere Anwärter waren auf Sommer-Grundkurs im Jamtal

Unsere Anwärter Christof, Florian und Alex waren vom 24.-31. August 2019 im Jamtal, um den zweiten Teil der Grundausbildung erfolgreich abzuschliessen. Anbei ein kurzer Bericht:

„Jedenfalls war die Woche sehr gut! Wir hatten einen sehr netten Bergführer (Florian) aus dem Außerfern, mit dem wir ein paar nette Sport- und Alpintouren gemacht haben und auch mal ein bisschen im Eis waren. Dabei haben wir uns auch in Eigenregie die ein oder andere Spalte genauer angeschaut, was dem Alltag unseres gutmütigen Bergführers auch die nötige Würze verliehen hat. Als 4. Teilnehmer unserer Gruppe haben wir einen freundlichen Stubaier mit aufgenommen (Wer weiß, wann wir die in den Kögeln noch brauchen können). Da das Ausbildungsteam der Bergrettung Tirol mittlerweile wieder eher auf die behelfsmäßige Rettung umstellt, waren Rettungstechniken mit Grigri, Microtraction und normalen Kletterseilen im Vordergrund. Dyneema war natürlich trotzdem dabei (mit den neuen ummantelten Seilen der Firma Teufelsberger). 

Das Essen war dank Vinzenz natürlich wieder exzellent! Die Axamer haben in Summe wahrscheinlich den Rekord im Essen ( diesmal zu 100% vegetarisch), sind allerdings Schlusslicht im Saufen geworden (mit Alex an letzter Stelle). Osttirol wurde hingegen für die Weltmeisterschaften in dieser Disziplin nominiert.

Medizinisch waren wir auf das ABCDE-Drill-Schema dank unserer Ortsstellen San-häuptlinge Walter und Clemens schon perfekt vorbereitet… Auch der Umgang mit Israeli-Bandage und die Multifunktionalität der Rettungsdecke war uns nicht neu. Aber wir ließen dem Markus Isser natürlich seinen Spass und haben uns über die Auffrischung gefreut. Naja, in Wahrheit hatten wir (oder ich?)  die Hälfte schon wieder vergessen.

Und das Fliegen am Tau vom Überbleibsel des Jamtaler Hängegletschers auf der Bruchhaufenspitze hat natürlich Spass gemacht, vor allem, weil ein aufziehendes Gewitter den Fokus auf die Frage gelenkt hat, wie man jetzt genau eigentlich ohne Hubschrauber von der Bruchhaufenspitze in den Speisesaal der Bergrettungshütte kommt. Und das zu einer vernünftigen Zeit, zumal unser Koch ja nichts von Unpünktlichkeit hält…“

Gratulation den drei Jungs!

Dieser Beitrag wurde unter Kurs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.