Einsatz Fotschertal Widdersberg

Am 1.9.2017 wurde die OS Axams über die Leitstelle Tirol zu einem Bergnotfall auf den Widdersberg im Fotschertal alarmiert. Die Koordinaten wurden vom Verunfallten diesmal über die Notfall-App der Bergrettung Tirol an die Leitstelle gemeldet, somit war die Position des Verunfallten genau bekannt. Die restlichen Fakten zum Unfallhergang und Verletzungsmuster wurden durch den Einsatzleiter per Telefon abgeklärt. Später konnte erhoben werden, dass sich der Mann bei einem Sturz einen komplizierten Beinbruch zugezogen hatte.

Eine rasche Bergung durch den Notarzthubschrauber war auf Grund des schlechten Wetters nicht möglich. An der Unfallstelle herrschte schon den ganzen Tag Dauerregen und zeitweise sogar leichter Schneefall. Zudem war die Sicht im Gipfelbereich durch tiefhängende Wolken stark eingeschränkt. Die erste Mannschaft fuhr mit dem Einsatzfahrzeug bis zur Potsdamer Hütte. Von dort sind noch ca. 450hm zu Fuß bis zum Verletzten zu bewältigen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einsatz | Hinterlasse einen Kommentar

WICHTIG: Messe findet in der Lizum-Kapelle statt

WICHTIGE INFO für morgen Sonntag 3.9.2017: Aufgrund der anhaltenden Schlechtwetterlage verlegen wir unsere Bergmesse in die Lizum-Kapelle nahe der Talstation Olympiabahn.

Beginn der hl. Messe um 12.30 Uhr!

Wir würden uns freuen, wenn wir trotzdem alle gemeinsam den verstorbenen Bergkameraden gedenken.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bergmesse am Axamer Kögele

Nicht vergessen! Diesen Sonntag den 3. September 2017 findet um 12.30 Uhr am Axamer Kögele unsere Bergmesse statt. Die feierliche Messe wird umrahmt von der BMK Axams.

Heuer ist es auch wieder möglich, mit der Olympiabahn zum Hoadl aufzusteigen und dann entlang des Steiges über den Pleisengipfel zum Kögele zu gelangen. Geöffnet haben neben dem Hoadlhaus auch die Bärenhütte und die Schafalm.

Bei Schlechtwetter wird die feierliche Messe in die Lizumkapelle verlegt.

Wir würden uns freuen, auch dich wieder am Sonntag begrüssen zu dürfen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Technikkurs im ABZ-Jamtal (25.-27.08.2017)

Bei sommerlichen Temperaturen konnten Walter und Robert, zwei langgediente Bergretter der Ortsstelle, ihr technisches Wissen wieder auf den letzten Stand bringen.

Im nahe gelegenen Klettergarten wurden behelfsmäßige und organisierte Rettung geübt. Im organisierten Rettungswesen ist mittels Dyneemaseile  viel an Gewicht weggefallen. Die Effizienz der bodengebundenen Bergrettung kann dadurch beträchtlich gesteigert werden. An einer der höchsten alpinen Kletterwände Tirols wird derzeit ein 900m Dyneemaseil  für Notfälle deponiert. Die Handhabung dieses neuen Materials wurde natürlich anhand der Mannschaftsseilrolle  und des Mannschaftsflaschenzuges  mit Zweibein eingehend geübt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurs | Hinterlasse einen Kommentar

Crankworx

Im Mai und Juni kam uns heuer die einsatzarme Zeit sehr zugute, um uns bei unseren Übungen gezielt auf das weltweit größte Gravity-Mountainbike-Festival vorzubereiten. Vom 21. bis 24.6.2017 fand in Götzens bzw. Mutters zum ersten Mal „Crankworx“ statt. Man konnte dabei die weltbesten Biker bei atemberaubenden Bewerben wie Slopestyle, Pumptrack, Dual-Speed, Whip-off und Downhill bestaunen. Wir übernahmen dabei in Zusammenarbeit mit der Ortsstelle Innsbruck die medizinische Versorgung entlang der Downhillstrecke und so kamen von Donnerstag bis Samstag in Summe gut 150 Mannstunden der Ortsstelle Axams zusammen. Angesichts des sehr großen Starterfeldes und der vielen absolvierten Abfahrten können wir mit der sehr geringen Anzahl an Verletzungen zufrieden sein. Durch die vielen Bergrettungsmänner auf der Strecke konnten wir so immer schnell zur Stelle sein und kleinere Verletzungen an Ort und Stelle versorgen. Nur einmal erwischte es einen Athleten schlimmer. Dieser musste vor Ort vom Notarzt und den Bergrettern der OS versorgt werden und wurde anschließend vom Notarzthubschrauber C1 in die Klinik gebracht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar