Crankworx

Im Mai und Juni kam uns heuer die einsatzarme Zeit sehr zugute, um uns bei unseren Übungen gezielt auf das weltweit größte Gravity-Mountainbike-Festival vorzubereiten. Vom 21. bis 24.6.2017 fand in Götzens bzw. Mutters zum ersten Mal „Crankworx“ statt. Man konnte dabei die weltbesten Biker bei atemberaubenden Bewerben wie Slopestyle, Pumptrack, Dual-Speed, Whip-off und Downhill bestaunen. Wir übernahmen dabei in Zusammenarbeit mit der Ortsstelle Innsbruck die medizinische Versorgung entlang der Downhillstrecke und so kamen von Donnerstag bis Samstag in Summe gut 150 Mannstunden der Ortsstelle Axams zusammen. Angesichts des sehr großen Starterfeldes und der vielen absolvierten Abfahrten können wir mit der sehr geringen Anzahl an Verletzungen zufrieden sein. Durch die vielen Bergrettungsmänner auf der Strecke konnten wir so immer schnell zur Stelle sein und kleinere Verletzungen an Ort und Stelle versorgen. Nur einmal erwischte es einen Athleten schlimmer. Dieser musste vor Ort vom Notarzt und den Bergrettern der OS versorgt werden und wurde anschließend vom Notarzthubschrauber C1 in die Klinik gebracht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ein weiteres Wochenende im Jamtal

Ein gelungenes Wochenende erlebten Walter, Michael,Clemens und Ausbildner Arno im ABZ Jamtal vom 21.-23. April 2017.
Clemens Forster  schloss den zweiten Teil des Alpin Medic mit Erfolg ab.
Walter Holzknecht und Mair Michael besuchten den Technischen Basiskurs der heuer zum ersten mal im Jamtal auf dem Programm stand.
Unter der Leitung von Arno Pietersteiner wurden Techniken wieder aufgefrischt und in Erinnerung gebracht. Aber auch um das leibliche Wohl stand Arno seinen Mann.
Dafür recht herzlichen Dank!

 

Veröffentlicht unter Kurs | Hinterlasse einen Kommentar

Ausbildungsoffensive der Ortsstelle Axams

Vom 24.03.2017 bis 26.03.2017 besuchten gleich 7 Bergretter der Ortstelle insg. 3 Ausbildungskurse im Ausbildungszentrum der Bergrettung Tirol im Jamtal auf 2145m.

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurs | Hinterlasse einen Kommentar

eine ereignisreiche Zeit

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns und wie die Einsätze zeigen, war hier wohl auch sehr viel Glück im Spiel.

Am Donnerstag lösten zwei Tourengeher im linken Teil der Mairrinne eine Lawine aus, hatten aber Glück und konnten sich selbst befreien. Kurze Abklärung durch den C1, die Mannschaft musste nicht ausrücken.

Ebenso konnte am Freitag ein Einsatz im Bereich Almindalm durch den Notarzthubschrauber abgedeckt werden.

Am Samstag wurden wir dann zu einem Brandereignis gerufen. Vermutlich durch den Föhnsturm ausgelöst, gab es auf der Potsdamer Hütte einen Kaminbrand. Unsere Aufgabe bestand einerseits in der Unterstützung der FFW bei den Löscharbeiten bzw. eventuell notwendiger rettungstechnischer Absicherung, andererseits die Evakuierung der sich auf der Hütte befindlichen Gäste hinunter ins Tal. Eine verletzte Person wurde mittels Skidoo und Einsatzfahrzeug zu Tal gebracht und der Rettung übergeben.

Nach Orkansturm auf den Bergen mit extremer Schneeverfrachtung war der sonntägliche Neuschnee offenbar doch zu verlockend für eine 5-köpfige Gruppe, als sie in den Osthang beim Axamer Kögele einfuhren und dabei eine Lawine auslösten. Eine Person wurde 200m weit mitgerissen, blieb aber trotz nicht funktionierenden Airbagrucksackes teilverschüttet an der Schneeoberfläche. Nachdem der C1 wetterbedingt abbrechen musste, rückten wir mit 11 Mann aus und wurden von der Axamer Lizum AG mittels Pistenraupe bis zum Pleisen gebracht. Zeitgleich startete der C1 einen erneuten Versuch und so konnte der Patient nach Erstversorgung mittels Tau vom NAH geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. Wir begleiteten dann die beiden verbliebenen Skifahrer noch ins Tal, wo einer davon noch einen Kreislaufzusammenbruch erlitt und nach Versorgung der Rettung übergeben wurde.

Der Anriss von 80-100cm bzw. die ständigen Setzungsgeräusche im gesamten Hang zeigen schon sehr deutlich wie ernst die Lawinensituation derzeit ist!!

Trotzdem wurde heute ein weiteres Lawinenereignis mit Personenbeteiligung in unserem Einsatzgebiet gemeldet. Auch hier hatten die mit Airbags ausgestatteten Tourengeher viel Glück, konnten sich selbst befreien und der Einsatz nach Abklärung durch Alpinpolizei und C1 abgebrochen werden.

Abschliessend noch einmal die eindringliche Bitte: Macht eine saubere Tourenplanung, nehmt die Warnungen des Lawinenwarndienstes ernst und geht nur mit der derzeit absolut notwendigen Erfahrung ins freie Gelände!

Veröffentlicht unter Einsatz | Hinterlasse einen Kommentar

Einsatzübung – abgestürzter Skifahrer

Am Mittwoch 22.02.2017 gabs mal wieder eine anspruchsvolle Aufgabe: „Abgestürzter Skifahrer, Trauma, kritisch, akut“. Die angegebenen Koordinaten führten uns zum Wilden Bach unterhalb des Ziehweges von der Bärenhütte zur Herrenabfahrt in der Axamer Lizum.

Angesichts des schweren Verletzungsgrades und des sehr steilen unzugänglichen Geländes des Verunfallten hat sich wieder gezeigt, wie gut es ist, eine solide Bergetechnik mit Dyneemaseilen zu haben. Nur so kann man den Verletzten möglichst schonend auch aus solchem Gelände bergen und schnellstmöglich abtransportieren.

Veröffentlicht unter Schulungsabend | Hinterlasse einen Kommentar