Arbeitsdienst „Brennholz“

Damit es auch im nächsten Winter wieder genug Brennholz auf unserem Stützpunkt Almind gibt, trafen sich letztes Wochenende 9 Bergretter zu einem schweißtreibenden Arbeitseinsatz. Das Wetter passte, die Stimmung passte, und so war das Holz in Rekordzeit verarbeitet und das anschliessende Mittagessen auf der Almindalm schmeckte umso mehr.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Einsatzübung – abgestürzte Person

Nach Eingang der Alarm-SMS mit dem Inhalt „Einsatz BR Axams ÜBUNG: Trauma, Akut, Abgestürzte Person, Kind/Jugendlich, Bereich Hohe Birga, Birgitz. EL Mair Michael“ und einem kurzen Telefonat mit dem Melder, wobei sich hier noch heraus stellte das der Jugendliche bewusstlos war, musste die Mannschaft so schnell wie möglich zu der Unglücksstelle.

Der Voraustrupp übernahm sofort die Sicherung des Verunfallten gegen weiteres abstürzen und begann mit der Behandlung und dem Wärmemanagement. 

Nach kurzer Absprache mit dem Technikleiter und dem Medicleiter haben wir uns für eine Bergung nach unten mittels Mannschaftsflaschenzug entschieden. Das Medicteam fuhr mit der Titantrage zum Verunfallten, dieser wurde so schonend wie möglich und in der stabilen Seitenlage in die Vakuummatratze gebettet, anschließend wurde mit der Bergung fortgesetzt.

Diese stellte sicher sehr schnell als knifflig heraus, da hier die Rettungsmannschaft durch ein relativ steiles Bachbett zur daruntergelegen Forststraße gesichert absteigen musste.

An der Forststraße angekommen simulierten wir noch die Übergabe an den Notarzt, hier wurde dem Notarzt kurz der Unfallverlauf geschildert und mittels Patientenprotokoll die Versorgung des Verunfallten beschrieben.

Diese Übung war für alle Beteiligten sehr fordernd, da wir hier alle unsere gelernten Techniken auspacken mussten und das Gelände auch nicht ohne war!

Veröffentlicht unter Übung | Hinterlasse einen Kommentar

Schulungsabend Erste Hilfe und Orientierung

Das Schlechtwetter wurde diesmal für eine Indoor-Schulung genutzt. Aufgeteilt in zwei Gruppen, wurde einerseits wieder die Erste Hilfe aufgefrischt, die neue Packweise der Medic-Rucksäcke gemeinsam angeschaut, sowie ergiebig den Bodycheck nach ABCDE geübt.

In der zweiten Gruppe erklärte Klaus P. die unterschiedlichen Möglichkeiten, wie man seine Position ohne digitale Hilfsmittel wie Smartphone und Internet auch noch auf „Retro-Style“ ganz einfach in Karten ermitteln kann. Das wurde auch gleich mit diversen Testpunkten in den Karten angewandt und die GPS-Koordinaten dann zur Kontrolle doch wieder mit diversen Apps überprüft.

Veröffentlicht unter Schulungsabend | Hinterlasse einen Kommentar

Hüttenwirteschulung

Auch Hüttenwirte müssen von Zeit zu Zeit Erste Hilfe leisten. Aus diesem Grund lud der Alpenverein Sektion Innsbruck am Freitag, 11.05.2018 seine Wirte und Pächter zu einem Auffrischungskurs nach Innsbruck ein.

Die Ortsstelle Axams sollte dort ein paar grundlegende Techniken schulen.

Zu Beginn gab es eine Einschulung in den Defibrillator. Unser Arnold erklärte dabei die Funktionsweise und zeigte die richtige Verwendung im Zuge der Reanimation.

Mit tatkräftiger Unterstützung der neuen Hüttenwirte vom Bettelwurf wurde anschließend der komplette Ablauf einer Reanimation durchgespielt, bevor das Thema Defibrillator für den Tag abgehakt wurde.

Im Anschluss übernahmen Walter und Clemens das Ruder. Angefangen bei den Lagerungsarten bei Herz- und anderen Patienten, wurde die Verwendung der Vakuumtrage geschult und das Thema ABC-Check kurz angeschnitten und erklärt.
Zum Schluss zeigten sie noch die Anwendungsmöglichkeiten der Israelibandage sowie des Samsplint und beendeten anschließend den Vortrag mit einer kurzen Vorführung der verschiedenen Einsatzgebiete der Alu- bzw Rettungsdecke.

Leider war die Anwesenheit etwas dürftig, dafür aber für die anwesenden Gäste umso lehrreicher.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Einsatzübung gestürzter Mountainbiker

In Vorbereitung auf die Bike-Saison gab es am 2.5.2018 wieder eine Übung, die wie ein echter Einsatz abgewickelt werden soll. Die Meldung per SMS lautete „Trauma akut, gestürzter Mountainbiker…“

Nach Zusammenstellung der notwendigen Teams in Voraustrupp, Medic- bzw. Bergeteam gings zum Singletrail nach Götzens, wo neben Versorgung des gestürzten Bikers in Form unseres Rescue Randy auch noch der Unfallmelder einen Herzinfarkt erlitt und sich die Situation somit schlagartig änderte und der Fokus natürlich auf den Herzinfarkt-Patienten geschwenkt wurde. Auch die fortlaufende Reanimation während des Abtransports auf der Titantrage wurde wieder geübt.

Veröffentlicht unter Übung | Hinterlasse einen Kommentar